Forelle mit krosser Haut

Marinierte Forelle mit krosser Fischhaut

 

Zutaten:

  • 2 frische Forellen (zirka 300 g)
  • 1 Zitrone
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Olivenöl
  • Pfeffer aus der Mühle
  • Salz

 

Zubereitung

 

Die Forellen filetieren, Bauchgräten und Flossen wegschneiden und die Haut mit einem scharfen Messer abziehen.

Fischhaut zur Seite legen und die Forellenfilets auf einen Porzellan Teller legen.

Die Zitrone großzügig schälen, damit nichts weißes mehr dran ist. Mit einem scharfen Messer die Filets aus den Spalten schneiden.

Jetzt werden die Zitronenfilets auf den Forellenfilets verteilt und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Knoblauchzehe schälen und mit einer feinen Reibe über den Fisch geben. Einen Teelöffel Olivenöl über den Filets verteilen.

Den Teller mit den Forellenfilets mit Klarsichtfolie einpacken, dabei die Luft rausdrücken und die Folie festziehen.   

 

Backofen auf 80 Grad Umluft vorheizen. Den eingepackten Fisch in den Ofen geben und bei dieser niedrigen Temperatur 10 Minuten garen. Klarsichtfolie hält Temperaturen bis 100 Grad aus, bitte nicht höher stellen, sonst wirds ungesund!

 

 

Die in Stücke geschnittene Fischhaut mit der Innenseite nach unten auf Backpapier legen. Das Backpapier mit der Fischhaut in eine große beschichtete Pfanne geben. Eine zweite Schicht Backpapier über die Haut legen, mit einem passenden Topf beschweren und bei großer Hitze 4-5 Minuten kross ausbraten.

 

Als Beilage habe ich eien leckeren Tomatensalat gemacht.